Projekte Detail

Sanierung des Geschiebehaushalts

Vispa
Vispertal VS 2017 - 2018

Der Kanton Wallis hat zusammen mit dem Bundesamt fĂĽr Umwelt eine Pilotstudie ĂĽber Art und Umfang von Massnahmen zur Sanierung des Geschiebehaushalts in Auftrag gegeben. Die GEOTEST AG hat diese Studie gemeinsam mit einem PartnerbĂĽro im Einzugsgebiet von Saaser- und Mattervispa erarbeitet.

Das Schweizer Gewässerschutzgesetz fordert die Sanierung von Gewässerstrecken mit wesentlicher Beeinträchtigung des Geschiebehaushaltes. Inhaber von Anlagen, welche die Beeinträchtigungen verursachen, müssen bis zum Jahr 2030 verhältnismässige Sanierungsmassnahmen umsetzen. Um vorgängig Bestvarianten für die Geschiebesanierungen festzulegen, hat GEOTEST im Auftrag des Kantons Wallis und in Zusammenarbeit mit Hunziker, Zarn & Partner AG eine Studie über Art und Umfang von Sanierungsmassnahmen erarbeitet.

Das Projekt bezog sich auf Sanierungsmassnahmen gemäss Vollzugshilfe des BAFU. Die Methodik der Vollzugshilfe musste auf die lokalen Gegebenheiten – wie das grosse Sohlenlängsgefälle und den hohen Vergletscherungsgrad – im 787 km² grossen Einzugsgebiet angepasst werden.

Zusätzlich bedeuteten die ĂĽber 60 Wasserfassungen verschiedener Anlagenbetreiber entlang einer Fliesstrecke von rund 65 km eine spezielle Herausforderung.

Mit der Studie wurde der Geschiebehaushalt sowohl im aktuellen als auch im naturnahen Zustand quantifiziert, um die Geschiebebilanz für jeden Gewässerabschnitt zu ermitteln. Auf dieser Basis wurden allfällige Geschiebedefizite und der daraus entstehende Sanierungsbedarf beurteilt. Der Kanton ist damit in der Lage, die Sanierungspflicht der einzelnen Anlagen rechtsverbindlich festzulegen. Das Projekt ist richtungsweisend für weitere Studien, sowohl im Kanton Wallis als auch in anderen Kantonen.

Einlauf in den Hochwasserstollen Randa.

Die Mattervispa im Bereich Balmatten.

Der Stausee Zmutt.

Zugehöriges Geschäftsfeld

Auftraggeber

Kontaktperson

Andreas Sutter

MSc Geograph

Projektleiter

Andreas.Sutter@geotest.ch

+41 31 910 01 93

zum Anfang der Seite