Projekte Detail

Tragwerksanalyse als Machbarkeitsstudie einer geplanten Aufstockung

Zollikofen
Zollikofen BE 2019 - 2020

F├╝r die Machbarkeitsstudie einer geplanten Geb├Ąudeaufstockung hat die GEOTEST AG materialtechnologische Untersuchungen durchgef├╝hrt und so wichtige Grundlagen f├╝r die erforderliche Tragwerksanalyse geschaffen. Die komplett fehlenden Plangrundlagen des Bauwerks machten zudem umfangreiche zerst├Ârungsarme Untersuchungen der Geb├Ąudefundation notwendig.

Das Parkdeck der Liegenschaft Industriestrasse 1 in Zollikofen soll mit einem Geb├Ąude aufgestockt werden. Die Schwierigkeit dabei: Die Plangrundlagen des Erdgeschosses sowie der vier Untergeschosse fehlen komplett. GEOTEST wurde deshalb beauftragt, in einer mehrteiligen Untersuchung die f├╝r die statischen Nachweise erforderlichen Parameter zu detektieren und gleichzeitig den Zustand der relevanten Bauteile zu untersuchen.

Im ersten Schritt wurde die Decke ├╝ber dem Erdgeschoss (Parkdeck) f├╝r eine statische Nachrechnung genauer untersucht. Insbesondere konnte mittels eingesetztem 3D-Impuls-Radar-Verfahren die vorhandene Durchstanzbewehrung in Form von eingebauten Stahlpilzen zerst├Ârungsfrei detektiert werden.

Im zweiten Schritt ist die Bewehrungssituation in den St├╝tzen, Decken und Aussenw├Ąnden sowie die Betonqualit├Ąt hinsichtlich der Druckfestigkeit in allen Etagen aufgedeckt worden.

Im Zuge dieser umfangreichen Bestandsaufnahme wurde auch der Zustand der Bewehrung (Korrosionsgrad) und des Betons (Karbonatisierungstiefe) beurteilt. Die Untersuchungsresultate dienten der ├ťberpr├╝fung des Lastabtrags bis zur Fundation.

Im dritten Schritt wurden Untersuchungen an den Fundamenten durchgef├╝hrt. Diese dienten dem projektbegleitenden Ingenieur f├╝r detailliertere statische Berechnungen mit dem Ziel, trotz Aufstockung aufw├Ąndige Verst├Ąrkungsmassnahmen an den Fundamenten einsparen zu k├Ânnen. Dank einem Zusammenspiel aus zerst├Ârungsfreien Pr├╝fungen mit Impuls-Radar und gezielten, meterlangen Kernbohrungen konnten aussagekr├Ąftige Informationen ├╝ber Geometrie und Bewehrung von einer Fundamentvertiefung ermittelt werden. Anschliessend verifizierten wir auf der Basis dieser Erkenntnisse Lage und Ausdehnung von weiteren neun Fundamentvertiefungen rein zerst├Ârungsfrei mit Impuls-Radar.

Die Untersuchungsfl├Ąche wird mit dem Impuls-Radar-Messger├Ąt entlang eines regelm├Ąssigen Messrasters abgescannt.

 

Unterhalb des 20 cm dicken Asphaltbelags und unter den oberen beiden Bewehrungslagen der Betondecke lassen sich so die Umrisse eines Stahlpilzes ├╝ber der St├╝tze abbilden.

Mit zerst├Ârungsfreien Impuls-Radar-Messungen (gr├╝n eingezeichnet, zur Bestimmung der Spannweite) und gezielten Bohrungen (rot dargestellt, zur Bestimmung der Fundamentdicke) konnte die Geometrie der Fundamentvertiefung bestimmt werden.

Zugeh├Âriges Gesch├Ąftsfeld

Zugeh├Ârige Kompetenzen & Methoden

Kontaktperson

Deniz-Can Eyicobanli

MSc Konstruktiver Ingenieurbau

Sachbearbeiter / Projektleiter

Deniz-Can.Eyicobanli@geotest.ch

+41 31 910 03 15

zum Anfang der Seite