Projekte Detail

Variantenstudium und Projektierung Geschiebesammler

TeifbÀchli
Hasliberg BE 2015 - 2019

Um Überschwemmungen und Übermurungen im Dorfteil Hasliberg Reuti zu verhindern, sollte fĂŒr das TeifbĂ€chli ein Geschiebesammler entstehen. Die GEOTEST AG hat im Rahmen des Vorprojekts ein Variantenstudium inklusive Baugrunduntersuchungen durchgefĂŒhrt und auf Stufe Bauprojekt den Lead ĂŒbernommen.

Um die MurganggefĂ€hrdung in Hasliberg Reuti zu minimieren, ist GEOTEST von der Schwellenkorporation Hasliberg beauftragt worden, Schutzmassnahmen am Milibach zu prĂŒfen. Im Raum TeifbĂ€chli wurde schliesslich ein Geschiebesammler geplant. GEOTEST hat das wasserbauliche Vorprojekt und das Bauprojekt erarbeitet. Das Vorprojekt beinhaltete umfangreiche wasserbauliche AbklĂ€rungen inklusive Variantenstudium und geotechnische Voruntersuchungen. Auf Stufe Wasserbauprojekt hat die Firma MĂ€tzener + Wyss AG in Interlaken massgebliche Arbeiten beigesteuert.

Als Bestvariante stellte sich ein Geschiebesammler auf einer Höhe von 1310 m ĂŒ. M. heraus, fĂŒr dessen Abschluss eine rund 13 m hohe Betonsperre vorgesehen ist. Um eine genaue Projektierung und Dimensionierung des Betonbauwerks vornehmen zu können, hat GEOTEST eine Baugrunduntersuchung durchgefĂŒhrt. FĂŒr die Bestimmung der Lage der FelsoberflĂ€che wurden seismische Untersuchungen in Kombination mit Bohrungen eingesetzt.

Seit 2020 befindet sich der Geschiebesammler im Bau.

Der geplante Standort fĂŒr den Bau des Geschiebesammlers.

Einblick in das Gerinne des Milibachs unterhalb des geplanten Sammlerstandortes.

Bohrkerne zur Beurteilung des Untergrundes.

Kontaktperson

Severin Schwab

Dipl. Geograph

Bereichsleiter

Severin.Schwab@geotest.ch

+41 31 910 01 63

zum Anfang der Seite