Fotogalerie › Räbloch › geotest

 

Fotogalerie

Die im Herbst 2019 montierte Materialseilbahn.
Das geräumte Material wird via Seilbahn auf den Umschlagplatz Jodershubel transportiert, von wo der Abtransport mit Lastwagen erfolgt.
Die Räblochschlucht ist an ihrer engsten Stelle nur 1,15 bis 1,5 m breit.
Durch die Verklausung ist der freie Durchfluss der Emme im Räbloch eingeschränkt, was zu Problemen im Hochwasserschutz führt.
Seit dem Hochwasser 2014 ist das Räbloch nicht mehr schwimmend oder mit dem Boot zu durchqueren.
Das Hochwasser hat nicht nur natürliches Schwemmholz angespült,...
...sondern auch Unrat, Baumaterial und möglicherweise sogar Ölfässer.
Für das nationale Naturschutzgebiet besteht durch das angespülte Material die Gefahr einer Wasserverschmutzung.

 

 

 

Vergrössern Sie die Fotos mit einem Klick auf das Bild.