Bohrlochgeophysik › Geophysik › Kompetenzen › geotest

 

Licht ins Dunkel des Bohrlochs bringen

Aus Bohrlöchern können auch ohne Entnahme von Bohrkernen jede Menge an Informationen gewonnen werden – mit immer raffinierteren Bohrloch-Messverfahren, so genannten Logs. Für die Aufnahme von Bohrlochmessungen verfügen wir über einen Logger, der mit einem 2000 m langen Messkabel ausgerüstet ist. Für eine lithologische Dokumentation (Gesteinsparameter) kann eine Kombination von Gamma-Ray-Log und Widerstandslog herangezogen werden. Das Kaliber Log liefert Informationen über den allgemeinen Bohrlochzustand und erlaubt die Berechnung des Bohrlochvolumens.
Für weiterführende hydrogeologische Fragestellungen führen wir Fluid-Loggings (Temperatur, Leitfähigkeit und Flowmeter) durch, mit denen Zufluss – und Abflussraten aufgezeichnet werden können.

Kontakt:

Felix Rüegg
E-Mail
Kontakt Filialen:

Davos
Dr. Christian Regli
E-Mail

Givisiez
Dr. Jean-Marie Wicht
E-Mail

Horw
Dr. Markus Liniger
E-Mail