Pfahlintegritätsprüfung › Messen, überwachen › Kompetenzen › geotest

 

Qualitätssicherung von Betonpfählungen

Grosse Bauwerke erhalten ihre Fundationsstabilität durch Betonpfählungen. Diese sind im Untergrund vielfältigen Beeinflussungen ausgesetzt, einer direkten Beobachtung jedoch nicht zugänglich.
Wir können die Qualität Ihrer Betonpfählungen mit zwei Verfahren, der  Ultraschall- und der Reflexionsmethode, prüfen.

Bei der Ultraschallmethode wird ein Ortbetonpfahl in vielen Tiefenschritten hochauflösend in mehreren horizontalen Richtungen durchschallt. So kann die Homogenität und Qualität des Pfahlbetons innerhalb mehrerer senkrechter Untersuchungsebenen kontinuierlich kontrolliert werden. Für spezielle Fragestellungen, wo sowohl die vertikale als auch die horizontale Abgrenzung von Unregelmässigkeiten bestimmt werden soll, bieten wir zusätzlich zur standardmässigen Durchschallung mit Ultraschall auch die aufwändigere tomografische Ultraschallmessung an.

Bei der Pfahlintegritätsprüfung nach der Reflexionsmethode wird ein Ortbetonpfahl von einer am Pfahlkopf per Hammerschlag ausgelösten Kompressionswelle durchlaufen. Als Messergebnis erhält man Informationen über die Homogenität und Qualität des Pfahlbetons.

Kontakt:

Sebastian Kleinert
E-Mail

Felix Rüegg
E-Mail
Kontakt Filialen:

Horw
Stefan Spichtig
E-Mail