Geschiebehaushalt › Wasserbau › Kompetenzen › geotest

 

Feststofftransport

Veränderungen des Geschiebetransports können Erosion oder Auflandung der Gerinnesohle verursachen und damit Hochwasserschutzdefizite generieren. Ausserdem führt Feststofftransport oft zu Betriebseinbussen bei Wasserkraftanlagen. Andererseits kann ein ungenügender Geschiebetransport ökologische Defizite generieren.

Anhand von Geländeanalysen und Simulationsmodellen prognostizieren wir für Sie das Feststoffaufkommen und die Entwicklung der Gerinnesohle (z.B. Geschiebehaushaltstudien in den Kantonen Zug und Solothurn). Diese Berechnungen dienen als Grundlage für die Planung und Optimierung von Schutz- und Sanierungsmassnahmen und damit zur Reduktion oder Erhöhung des Sedimenttransports (z.B. Optimierung Geschiebesammler Wildbach oder Studie über Art und Umfang von Sanierungsmassnahmen an der Vispa).

Kontakt:

Severin Schwab
E-Mail

Thomas Scheuner
E-Mail