News › Über uns › geotest

 

News

Erfolgreicher Durchschlag in der Salzmine

Am 14. Juni erfolgte der Durchschlag des rund 120 m langen Verbindungsstollens („Galerie Fournier“) in der Salzmine in Bex.

Am 14. Juni erfolgte der Durchschlag des rund 120 m langen Verbindungsstollens („Galerie Fournier“) in der Salzmine in Bex. Der Stollen liegt in Kalksteinen des Lias und in Trias-Anhydrit. Er dient als neuer Flucht- und Lüftungsstollen. Der Stollenquerschnitt beträgt 6 m2. Die Baustelle liegt mehr als 1 km im Berg und ist nur über den bestehenden Gleisbetrieb zugänglich. Der extrem kleine Stollenquerschnitt der Baustellenzufahrt stellten für die Installation und Schutterung eine ganz besondere Herausforderung dar.

Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung

Bei den Thurauen handelt es sich um das grösste Auengebiet des Schweizer Mittellandes und um ein Biotop von nationaler Bedeutung. Im Rahmen des...

Bei den Thurauen handelt es sich um das grösste Auengebiet des Schweizer Mittellandes und um ein Biotop von nationaler Bedeutung.

 

Im Rahmen des Projekts „Hochwasserschutz und Auenlandschaft Thurmündung“ wurden seit 2008 verschiedene Ziele verfolgt:

 

  • Schutz der Umgebung vor Hochwasser aus Thur und Rhein.
  • Revitalisierung der Thurauen und Schaffen neuer Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen.
  • Verbesserung der Produktionsbedingungen für die Landwirtschaft im Flaacherfeld.
  • Erhalten der Thurauen als Erholungsgebiet unter Entflechtung der Interessen von Mensch und Natur.

Bei der Umsetzung der verschiedenen Hochwasser- sowie Naturschutzmassnahmen fielen in mehreren Etappen grosse Mengen Boden- und Untergrundmaterial an, welches als Ressource für die Aufwertung von Landwirtschaftsflächen verwertet wurde.

 

Die GEOTEST AG arbeitete jeweils in einem Team von mehreren Fachplanern im Auftrag des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft des Kantons Zürich (AWEL) und war insbesondere für die Projektierung und Umsetzung der landwirtschaftlichen Bodenaufwertungen verantwortlich.


Weiterführende Informationenen:
Thurauen-Projekt
Thurauen-Gebiet

Interner Bodentag

Anfangs Mai haben sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Boden-Teams der GEOTEST AG und der TERRE AG zu einem gemeinsamen internen...

Anfangs Mai haben sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Boden-Teams der GEOTEST AG und der TERRE AG zu einem gemeinsamen internen Weiterbildungstag im Kanton Zürich getroffen. Am Morgen hat Herr Peter Zurbuchen von der Zurbuchen Bodenschutz GmbH seine Arbeitsmethoden sowie seine speziellen Maschinen und Geräte für den Umgang mit Boden bei Rekultivierungen und für die Ansaat vorgestellt. Es war eine äusserst spannende und wertvolle Gelegenheit mit einem fachkundigen Unternehmer und Praktiker diskutieren zu können.


Nachmittags haben unsere Mitarbeiter der Filiale Zürich ein Projekt für eine Bodenverbesserung von Torfböden in Hausen a. A. vorgestellt. Drei grosse und tiefe Baggerschlitze ermöglichten uns einen Einblick in den Boden. Gruppenweise haben wir die Baggerschlitze nach bodenkundlichen Aspekten aufgenommen, beurteilt und diskutiert. Dabei konnten weniger erfahrene Mitarbeitende auf die Unterstützung unserer Spezialisten zählen, welche ihr Fachwissen gerne weitergaben.


Unser interner Bodentag hat unser motiviertes und engagiertes Team von Bodenspezialisten und -spezialistinnen enger verknüpft. Gerne stehen wir Bauherren, Behörden, Planern, Flurgenossenschaften, Unternehmern und Landwirten bei allen Fragestellungen rund um den Boden kompetent zur Seite.

Neubau der Personenunterführung in Lyss Buchzopfen

Am vergangenen Wochenende fand die Intensivphase für die Erstellung der Fussgänger- und Velounterführung im Quartier Buchzopfen in Lyss statt. Die...

Am vergangenen Wochenende fand die Intensivphase für die Erstellung der Fussgänger- und Velounterführung im Quartier Buchzopfen in Lyss statt. Die neue Unterführung verläuft entlang des Lyssbaches, unterhalb eines bestehenden Bahndammes. Die Aushubsohle der Baugrube liegt innerhalb des Schwankungsbereiches des untief anstehenden Grundwassers.

Aufgrund der Vorgabe seitens der SBB, dass das Bahngleis maximal für eine Dauer von 72 Stunden unterbrochen werden darf, musste das Bauvorhaben vorab bis ins letzte Detail geplant werden.

Die GEOTEST AG unterstützte beratend die über einjährige Planung des Projektes. Beginnend mit der Baugrunduntersuchung mit hydrogeologischen Abklärungen bis hin zum Konzept für die Grundwasserabsenkung und Gestaltung der Baugrube war die GEOTEST AG massgeblich am  erfolgreichen Abschluss der Intensivphase beteiligt.

Das Team GEOTEST verbessert seine Leistung an SOLA Stafette 2017

Auch dieses Jahr war wieder ein Team von 14 Läuferinnen und Läufern unserer Firma an der Sola-Stafette am Start. Am Samstag, 6. Mai, mussten die...

Auch dieses Jahr war wieder ein Team von 14 Läuferinnen und Läufern unserer Firma an der Sola-Stafette am Start. Am Samstag, 6. Mai, mussten die ersten Läufer auf den noch nassen Wegen und Strassen rund um Zürich starten. Die Läuferinnen und Läufer, die um die Mittagszeit laufen konnten, wurden sogar mit Sonnenstrahlen belohnt. Die schnellen GEOTEST Frauen und Männer der letzten Etappen wurden dann leider auch von aussen nass.

 

Von den insgesamt 1002 gestarteten Teams konnten wir auf Rang 384 ins Ziel einlaufen. Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem letztjährigen Ergebnis (Rang 414).

 

Dieser Erfolg wurde am Abend in der Stadt mit einem gemütlichen gemeinsamen Nachtessen gefeiert.